Schloss Meseberg

Die Gesamtstrecke laut Routenplaner sollte ca. 190 km betragen. Über Nacht hatte ich den Golf mit dem einphasigen Notladekabel, auch „Knochen“ genannt, maximal vollgeladen. Das langsame Laden soll den Akku pflegen.

Als Reichweite wurde am nächsten Tag 293 km angezeigt. Da stand schon mal mehr? Ich werde beim nächsten „Pflegeladen“ wieder meine zweiphasige Wallbox verwenden. Dafür begrenze ich den Maximalstrom auf 6 Ampere.

Um 12 Uhr ging es erstmal quer durch Berlin, eine ältere Mitfahrerin abholen. Um 13 Uhr fuhren wir dann vom Berliner Süden wieder quer durch Berlin nach Nordosten über die Stadtautobahn und die Bundesstrasse 96 ohne Stau Richtung Gransee.

Klima war an. Die Aussentemperaturen lagen um 25 Grad. Für eine möglichst grosse Reichweite bin ich maximal 90 km/h gefahren. Ein Verkehrshinderniss war ich deswegen aber zu keinem Zeitpunkt. Wie sich später zeigte, hätte ich ruhig schneller fahren können. So war es gemütlicher und die ältere Dame genoss die schöne Landschaft.

Ich bin die Strecke nahezu vollständig mit ACC (Automatic Cruise Control) gefahren. Dazu stelle ich die Maximalgeschwindigkeit in 10er Schritten ein und das Fahrzeug bremst und beschleunigt je nach Verkehrsfluss selbstständig. Auch die Fahrspur wird, wenn möglich, automatisch gehalten.

Wir kamen dann sehr entspannt beim Schloss Meseberg an. Zuerst haben wir uns beim Schlosswirt mit Kaffee und Kuchen gestärkt um dann den 6 km Rundweg um den Huwenowsee zu wandern. Das Wanderweg liegt fast durchgehend im Schatten und war bis auf ein grösseres Hinderniss leicht zu bewältigen. Es gibt leider kein einziges Bild von diesem Ausflug, aber es war sehr schön.

Die Rückfahrt verlief genauso problemlos. Der älteren Dame hat der Ausflug und das ruhige Gleiten mit dem Elektromobil sehr gefallen. Am Ende der Fahrt wurden 110 km Restreichweite angezeigt, was einer Gesamtreichweite von 300 km entspricht.

Mein Verbrauch sinkt

Mein Stromverbrauch pro 100km ist gesunken:

Das ist der durchschnittliche Verbrauch über die letzten 6 Tage. Klima hatte ich fast immer aus und dafür alle vier Fenster aufgemacht.

Zum Schnellladen an der kostenlosen CCS-Ladesäule meines Volkswagenhändlers war ich heute etwas spät dran. Ich kam mit 23% Ladestand (=66 km Restreichweite) an und konnte nur noch bis 83% aufladen. Das waren genau 20 kWh und hat 30 Minuten gedauert. Das Laden im Zeitraffer:

Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass nach einer 100% Ladung als Reichweite um die 300 km angezeigt werden. Da ich aber wegen Geschäftsschluss das Laden bei 83% abbrechen musste, stand da nur 249 km Restreichweite.